OHARA KOSON - JAPANISCHER MALER

Quellenangabe: Wikipedia

 

Ohara Koson wurde in der Präfektur Ishikawa (Norden von Japan) am 09. Februar 1877 in Kanazawa geboren und starb 1945. Er studierte Malerei an der Kunstakademie von Tôkyô (Tôkyô bujutu gakkô) bei Suzuki Kason (1860 - 1919). Vornehmlich beschäftigte er sich mit dem Nihonga- Stil. Er fertigte ab 1910 vor allem Holzschnitte von Blumen und Vögeln (kachô- e). Auf seinen Arbeiten findet man den Künstlernamen Koson, wobei er den letzten Teil seines Namens von seinem Lehrer Kason übernahm. Der ordentliche Vorname lautet Matao. In Tôkyô arbeitete er an zahlreichen Holzschnitten zum Thema "Russisch- japanischer Krieg" (1904 - 1905).

1912 begann er widmete er sich der Malerei und gab die Arbeit an Holzschnitten auf. Aufgrund des neuen Genres, dem er sich widmete, nannte er sich fortan Shôson und leitete damit einen neuen Abschnitt seines Schaffens ein. Unter diesem Namen arbeitete er mit dem Verlegerer Watanabe Shôzaburô (Mentor der Shin Hanga-Schule). Im gleichen Zeitraum veröffentlichte er unter dem Verleger Kawaguchi Werke, die er mit dem Künstlernamen "Hôson" unterzeichnete.

Die von ihm gefertigten Holzschnitte wurden vorwiegend in die USA exportiert, denn in Japan gab es schon lange kein großes Interesse mehr an dieser Kunstform. Teilweise wurden sie recht preisgünstig zum Kauf angeboten und in großer Zahl verkauft.

 

Die unter seinem Künstlernamen Ohara Shôson geschaffenen Grafiken erinnern oft an Aquarelle. Die Arbeiten zum Thema "Vögel" sind sehr detailliert, halten jedoch dem kritischen Auge eines Ornithologen nicht stand. Das war sicherlich auch nicht sein Anliegen. Vielmehr bestechen sie durch eine unglaubliche Ausgewogenheit in Form und Farbe. Der Betrachter wird von den Werken gefangen, gerät ins träumen und ist von der Schönheit der Werke fasziniert.

 

Die späteren Holzschnitte weisen eine intensivere Färbung auf, sicherlich auf der Tatsache beruhend, dass andere Farben im Angebot waren.

Die Zeit nach 1926 (nach dem großen Erdbeben 1923) war seine produktivste Schaffenszeit. Aus dieser Zeit stammen hunderte Holzschnitte mit Vögeln und Blumen.

Hier ein paar Bilder, die Sie auch auf meinen Eiern wiederfinden:

 

Ohara Koson Poster online bestellen | Posterlounge | Japanische kunst, Traditionelle japanische kunst, Japanische malerei

 

Ohara Koson - Wikipedia

 

Ohara Koson – Wikipedia

 

Mond und blaue Blumen - Ohara Koson - Favorite Artist Collection" Poster von vmajzlik | Redbubble

Eisvogel von Ohara Koson" Grußkarte von topower | Redbubble

Nach der Betrachtung dieser Kunstwerke geben Sie mir sicherlich Recht, es liegt unglaubliche Schönheit in diesen Bildern und man kann sich kaum vorstellen, dass dies mittels Holzdruckverfahrens entstanden ist.